Die Speise-Preise-Reise III

Wenn Sie aber mit Ihrer Unternehmung nun eben nicht zielbewusst den Standort in Nähe der Burgerbräter gewählt haben, oder durch Standplatzverpachtung die eigenen Dönerbude direkt vor dem Eingang plazieren konnten, sind SIE darauf angewiesen, dem Trend nächtlichem Imbiß Rechnung im Angebot zu tragen…! Es ist dabei ein Trugschluss zu glauben, dass Frauen und Männer heutzutage mit Vorliebe Bockwurst essen oder Ihre Suppe auslöffeln… Vielmehr sollte sich der Gastronom von Heute, auf die Bedürfnisse und Wünsche seiner Zielgruppen einstellen und danach handeln. Mit der richtigen Strategie, dem richtigen Angebot, gestaltet anhand Ihrer Vorstellungen und Möglichkeiten, in Zusammenarbeit mit Ihrer "Becker GASTRO UB" – verantwortlich für die Kalkulation der Kosten, Rohertragswerte und angemessener Gewinnaufschläge, dem Aufbau des Angebots und seinem notwendigen Qualitäts- sowie Küchenweisungsplan – werden Gäste bleiben oder sogar im besten Falle zusätzliche Gäste angelockt und zum Besuch des Objekts bewogen. Mit einem, zwischen Ihnen und uns gemeinschaftlich erstellten Angebot und dem angepassten Preisniveau, wird die Speiseauswahl für Ihre Zielgruppen im Trend liegen und die Wirtschaftlichkeit der Küche gesichert.

Denn: Ein Angebot aus Wurst & Suppe wird einem 18 Jährigen i.d.R. genauso wenig schmecken, wie einem 45 Jährigen i.d.R. der Treff an der Tanke oder in der Schlacht um Pommes mit Burger…

Doch: Das primäre Ziel ist hier nun nicht einen erhöhten Durchlauf sowie gesteigerte Essensumsätze in der Gewinnzone zu verzeichnen, sondern den schon vorhandenen Gast zum längeren Verbleib im Objekt bewegen, damit dieser aus Hunger nicht vorzeitig geht und dafür schlimmstenfalls sogar noch Ihre Mitbewerber aufsuchen will oder muss.

Also: Bieten Sie Ihrem Gast sein persönliches Erlebnis, indem Sie sich nach seinen Bedürfnissen richten.

Und: Dies führt dann schlussendlich doch zu Ihrem gewünschten höherem Umsatzergebnis – nämlich durch weitere Getränkeverkäufe…!

<< ZURÜCK    WEITERLESEN >>

 

 

 

 

Presse & Medienpartner:
Gastronomische Immobilien:
  • LANDGASTHOF IM KREIS SCHWABACH IN OBERBAYERN
    Angebotsbeschreibung: Zum Kauf: 60 Betten und 500 Plätze in OBERBAYERN: Ein großer, brauereifreier Landgasthof in Oberbayern im Kreis Schwabach  [ACHTUNG: Das Objekt liegt NICHT in Schwabach] ab Baujahr 1971 mit 32 Zimmern / 60 Betten, 4 Gasträume inkl. großem & teilbaren Saal mit ca. 280 Plätzen und einem Biergarten und 2 Terrassen mit ca. 220
  • RESTAURANT IN SEELAGE IM RHEIN-ERFT-KREIS IN NRW
    Angebotsbeschreibung: ZUR PACHT: Ein voll konzessioniertes und herrlich gelegenes RESTAURANT im Rhein-Erft-Kreis in NRW von Baujahr 1944/2013! Mit traumhaftem Ausblick in Wasserlage, bieten dabei zwei Gasträume, ein Wintergarten und eine große Biergartenterrasse DEN traumhaften Ausblick, für ca. 360 Gesamtinnen- & Außenplätze! Innerorts an einem See gelegen, bietet dieses Objekt mit seinem u.a. einladend elegantem Interieur,
  • HOTEL GARNI MIT 21 ZIMMERN AM TOR ZUM HARZ IN NIEDERSACHSEN
    Zum PACHTKAUF: Ein für den Käufer provisionsfreies TOP Angebot mit Platz für ca. 150 Gäste verteilt auf vier Gasträume (1 Saal, 3 Bundeskegelbahnen und einem Restaurant) Die zusätzliche Außengastronomie beinhaltet dabei sogar weitere 50 Plätze. Das Hotel mit Restaurant von 1909 wurde stets renoviert und saniert und bietet dazu nun insgesamt 21 Zimmer mit derzeit

Impressum und Datenschutz