Der tödliche Gewinn

Bevor Sie sich mit unserem "Tödlichen Gewinn" beschäftigen, möchten wir erfahren zu welcher "Gewinngruppe" SIE gehören? Hier für Sie unser Kuztest:

1. Frage: Wieviel Sprit verbraucht Ihr derzeitiges Fahrzeug auf 100 km?

Haben Sie für die Antwort nicht länger als 2 Sekunden gebraucht? Gut! Sie haben Kosten und Effizienz im Blick!

2. Frage: Was kostet SIE 1 Glas Cola inkl. aller Ihrer fixen Kosten in Ihrem eigenen Betrieb genau?

Haben Sie für die Antwort keine Antwort parat? Schlecht! Sie haben von Ihren Kosten und Gewinnen keinen Schimmer!

  BGUBFB70Sie sollten daher jetzt weiterlesen, denn…

wir befürchten, dass das folgende Beispiel auf Sie zutrifft…?! Es kommt nämlich den meisten Gastronomen äußerst bekannt vor, da es das gängigste „Kalkulationsprinzip“ in der Restaurant- und Unterhaltungsgastronomie ist: So klärte uns erst kürzlich bei unserer bestellten Objektanalyse der Diskothekengastronom: Michael. H. aus Winterberg/NRW auf:

Mein Bier kostet 2,50 € weil…
– ich das Gefühl habe das es angemessen ist, denn die Leute müssen ja jeden Cent zweimal umdrehen…
– meine unmittelbare Konkurrenz auch 2,50 € nimmt…
– auf meiner Verzehrkarte nur 0.50er oder ganze Euro sind, da meine Mitarbeiter in stressigen Stunden so am besten und schnellsten zusammenrechnen können…“

„Außerdem“, fuhr er eifrig fort, „bleibt ja bei Bier immer genug für mich übrig… Okay, der Hektoliter kostet jetzt schon wieder 8,00 € mehr im Einkauf, aber das hol` ich wieder rein; später, bei einer Preiserhöhung – wenn die Konkurrenz auch erhöht… Bis dahin hab` ich trotzdem richtig Reibach…" Als wir ihn um einen Beweis hierfür bitten, macht er für uns folgende Rechnung auf:

Sein brauereigebundener Hektoliter kostet ihn derzeit 210,00 € und da seine Ausschankgröße 0,25l beträgt, sind das seiner Rechnung nach, bei 100 Litern immerhin 400 Gläser die er dann mal 2,50 € Verkaufspreis nimmt und somit 1.000,00 € Umsatz erzielt! Als Kosten zieht er jetzt die 210,00 € Einkaufspreis ab und schätzt über den Daumen gepeilt noch cirka 30,00 € für Kohlensäure und Bierleitungsreinigung auf den EK-Preis des Bieres oben drauf… Sein Rechnungsergebnis beträgt nun für ihn zufriedenstellende: 760,00 € Gewinn!

Tja, das klingt einfach und schön – aber wenn wir einmal großzügig davon absehen, dass in diesem sogenannten "Gewinn" auch noch die abzuführende Umsatzsteuer steckt – und die gehört nun einmal unstreitig nur dem deutschen Staat – ist diese Rechnung trotzdem betriebswirtschaftlich gesehen: tödlich und erklärt nachdrücklich woher die großen Sorgen des Unternehmers herrühren! Denn er hatte uns um Hilfe gebeten, da er trotz eigentlich guter Gastfrequenz und u.a. sparsamen Haushaltens mit Personal und Ware, jeden Monat seine finanziellen Verpflichtungen nur noch durch immer neue Darlehnenszuschüsse und Zahlungsaufschübe bei Lieferanten, Verpächter und anderen Gläubigern bedienen kann… Er spürte den Atem der unweigerlichen Pleite schon nah im Nacken…

<< ZURÜCK WEITERLESEN >>

 

Presse & Medienpartner:
Gastronomische Immobilien:
  • HOTEL & RESTAURANT IM LK ALTENKIRCHEN IN RHEINLAND-PFALZ
    Angebotsbeschreibung: Ein Hotelrestaurant *** mit 17 Zimmern / 34 Betten, 4 Gasträume & einem großen Festsaal mit ca. 150 Plätzen. Im Westerwald Innerorts gelegen, bietet dieses Objekt eine vielfältige  Gastronomie von Restaurant, Saalbetrieb, Kegelbahn, Wellness & Schwimmbad, bis hin zu den Zimmern. Die Hotelzimmer (11DZ/6EZ) bieten u.a. Bad/WC, TV, Rollläden, W-Lan vereinzelt auch Balkon. Dazu
  • HOTEL & RESTAURANT IM FRÄNKISCHEN WEINLAND IN BAYERN
    Zum KAUF: In Bayern im Fränkischen Weinland zum KP 749.000 Euro VB für ein Hotel mit 25 Zimmern/49 Betten, 2 Gasträume mit ca. 90 Innenplätzen & einer schönen Sonnenterrasse mit ca. 50 Außenplätzen. Innerorts gelegen, bietet dieses Objekt von 1990 eine Übernahme aus dem laufenden Betrieb mit einem derzeitigen Umsatzvolumen i.H.v. ca. 415.000 Euro. Die
  • GASTHOF IN UNTERFRANKEN IN BAYERN
    Zum Kauf: Bayern ist der Wegbereiter und Umsatz ist dort der Begleiter! WIR BIETEN AN – im unterfränkischen Bayern! Zum KAUF: Mit 15 Zimmern / 30 Betten, 2 Gasträume mit ca. 75 Plätzen & einem 120m² großen Saal mit ca. 100 Plätzen bieten wir hier: innerorts und zentral gelegen, einen Landgasthof in Unterfranken zwischen Hammelburg

Impressum und Datenschutz